Historie

Die Firma Schmidt blickt mittlerweile auf eine über 50-jährige Geschichte zurück. Die Ursprünge des Unternehmens gehen auf Jacob Schmidt, den Großvater der heutigen Geschäftsführer zurück. Er war Fahrschullehrer in Lunden und betrieb nebenher eine Reparaturwerkstatt für Fahrräder und Traktoren.

1960 übernahm Claus Schmidt mit seiner Frau das Geschäft von seinem Vater und baute den Reparaturbetrieb aus. Meilensteine dieser Zeit waren die Vertragspartnerschaft mit MAN und der Umzug des Unternehmens nach Heide.

Seit 1975 ist die heutige Schmidt GmbH & Co. KG an ihrem Firmensitz in der Hamburger Straße ansässig. Der Geschäftsbetrieb wurde 1988 durch eine Fahrzeuglackiererei erweitert.

1994 stiegen die heutigen Geschäftsführer, Beatrix und Birger Schmidt in das Unternehmen ein und übernahmen 1999 die Geschäfte von ihren Eltern.

Um der Kundschaft neben der bekannt guten Qualität noch mehr Service und Möglichkeiten bieten zu können, wurde im März 2006 eine neue Lackierhalle auf dem Firmengelände eingeweiht. Neben den verbesserten Möglichkeiten spricht z.B. auch das Wassertransferdruckverfahren für die Innovationskraft des Unternehmens.

2010 feierte Schmidt GmbH & Co. KG ihr 50-jähriges Firmenjubiläum. Neben der langjährig bewährten Partnerschaft zu MAN konnte 2012 SCANIA als weiterer Vertragspartner gewonnen werden.

Schmidt ist heute ein modernes, aufstrebendes Unternehmen und bietet jungen Menschen Ausbildungsmöglichkeiten in Berufen wie etwa KFZ-Mechatroniker, Fahrzeuglackierer oder Kaufmann im Groß- und Außenhandel.

Selbstverständlich erfüllt die Firma Schmidt bereits seit 1995 die DIN EN ISO 9001:2008. Der TÜV- und DEKRA-Stützpunkt rundet das Leistungspaket ab.